Beziehung

Menschen sind soziale Wesen. Wir brauchen die Nähe zu anderen Menschen um glücklich leben zu können. Unsere Beziehungen zu anderen Menschen sind  sehr unterschiedlich, von oberflächlich bis tief verbunden. Jede dieser Formen hat ihre Berechtigung. Probleme ergeben sich dabei eher in Beziehungen, die für uns von hoher Wichtigkeit sind. Im Privatleben die Partnerin, der Partner, Eltern, Geschwister, Kinder, Freunde u. a.. Im Berufsleben die Geschäftspartnerin, der Geschäftspartner, Mitarbeiter, Vorgesetzte u. a..

 

Häufig wird eine Trennung zwischen privaten- und beruflichen Partnerschaften vorgenommen. Tatsächlich ist dies hilfreich, da die Themenbereiche durchaus unterschiedlich sind. Auf der anderen Seite sind wir in diesen Beziehungen immer ganz vorhanden, mit all unseren Anteilen. Die Trennung ist in Bezug auf mich als Person eher theoretisch, auch wenn ich mein Verhalten der Situation anpasse.

 

In diesem Zusammenhang ist auch die Beziehung zu uns selbst wesentlich. Was für ein Selbstbild haben wir, wo kommt es her, was macht das mit uns? Unsere Selbstwahrnehmung wirkt sich direkt auf alle unsere Beziehungen aus. Selbstliebe ist nicht Selbstzweck. Sie beeinflusst unsere Beziehungen. Deshalb ist es wichtig, eine gute „Beziehung zu sich selbst“ zu haben. In dieser Beziehung gilt es ehrlich zu sein und genau hinzusehen. Das Problematische genauso zu erkennen wie das Liebenswerte.

Durch das Verstehen unserer Entwicklung zu unserer heutigen Persönlichkeit schaffen wir Raum für Annahme und Veränderung. Auf allen Ebenen. In allen Beziehungen.